Ihr Warenkorb
keine Produkte

Die legale Naturdroge aus Asien

Die legale Naturdroge aus Asien

Kratom stammt ursprünglich aus Asien und ist eine dort übliche Naturdroge. Diese wirkt abhängig von der Dosierung entweder stimulierend und euphorisierend oder entspannend und betäubend. Für das Betäubungsmittel werden die Blätter des Kratombaumes eingesammelt und entweder in ihrer Ursprungsform genutzt oder zu Extrakten und Pulver weiterverarbeitet.

In seinen Herkunftsländern wird es herkömmlicherweise in der Heilkunde und Medizin verwendet, es dient als Ersatz für Opiate und findet seinen Einsatz als Heil- und Schmerzmittel. Mit der Globalisierung ist es in die westlichen Länder und Gesellschaftsschichten gekommen und wird hier vor allem aufgrund der psychoaktiven Wirkungsweise geschätzt.

Kratom steigert das allgemeine Wohlbefinden und erzeugt im Körper und im Geist eine tiefgehende, innere Zufriedenheit. Aufgrund seiner geringfügigen Nebenwirkungen und seines extrem geringen Suchtpotentials, stellt Kratom eine Bereicherung für interessierte Konsumenten dar, die sich auf eine verantwortungsvolle Art und Weise berauschen wollen. Die Naturdroge ist in sehr guter Qualität verfügbar. Um Kratom bestellen zu können, ist nur ein Besuch auf unserer Rubrik Kratom nötig, eine Bestellung ist ganz unkompliziert bei uns möglich.

Mögliche Varianten, um Kratom kaufen und dann selber weiter zu verarbeiten: Lose Blätter, Extrakte und Pulverform. Später hierzu mehr.

Kratom-Wirkung und Planung des Trips

Der erste Konsum von Kratom ist speziell für unerfahrende Konsumenten intensiv und aufregend, die bisher nur wenige oder keine Erfahrungen in ihrem Leben mit psychoaktiven Substanzen gemacht haben. Das Mittel sollte vorsichtshalber nicht von schwangeren Frauen konsumiert werden, da es bisher noch keine Informationen darüber gibt, ob die Wirkstoffe und Eigenschaften das ungeborene Kind beeinträchtigen oder sogar schädigen können.

Darüber hinaus sollten Menschen mit Erkrankungen der Leber den Konsum von Kratom unterlassen, da es hier zu schädlichen Auswirkungen kommen kann. Zur Sucht neigende Personen sollten den eigenen Kratomkonsum anhand der persönlichen Tendenzen abwägen und kritisch hinterfragen.

Das Suchpotential des Rauschmittels ist zwar äußerst gering, dennoch besteht hier eine erhöhte Möglichkeit, dass sich eine fatale psychische Abhängigkeit ausbilden kann. Für den ersten Konsum wird ein freier Tag oder Abend empfohlen, an dem keine weiteren Verpflichtungen oder die Arbeit warten. Der durch das Kratom induzierte Trip kann über mehrere Stunden hinweg andauern und muss deshalb genau geplant werden, damit es zu keinen Komplikationen kommt. Idealerweise endet der Trip mit dem Ende des Tages und der Konsument kann beruhigt schlafen gehen.

Abhängig von der Dosierung kann es zu einer starken Euphorie kommen, die Schlaflosigkeit nach sich zieht. Manche Konsumenten empfinden am nächsten Tag einen Kater, der dem des übermäßigen Alkoholkonsums sehr ähnlich ist. Das sollte ebenfalls bei der Planung berücksichtigt werden. Optimal ist die gemeinsame Einnahme von Kratom mit einer vertrauten Personen, auf diese Weise können die psychoaktiven Auswirkungen besser verarbeitet werden. Die intensiv erlebten Gefühle und Gedanken, die durch Kratom entstehen, führen oft zu einem hohen Mitteilungsbedürfnis und tiefgehenden Gesprächen.

Dosierung von Kratom

Die Kratom-Wirkung ist sehr stark von der Dosierungsmenge und dem körperlichen Zustand abhängig. Kratom sollte auf nüchternen Magen eingenommen werden, so ist die Wirkung unverfälscht und in ihrer ganzen Intensität zu spüren.

Bei der Einnahme auf vollen Magen gehen die Wirkstoffe teilweise nur ausgesprochen verzögert in den Kreislauf und die Wirkungsweise ist sehr subtil, in manchen Fällen sogar überhaupt nicht spürbar. Bei dem Konsum auf nüchternen Magen sinkt außerdem die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Übelkeit oder Erbrechen kommt. Die eingenommene Dosierungsmenge sollte 3,0 Gramm nicht überschreiten, da die stark potenten Sorte auch bei niedrigen Dosierungsmengen noch einen deutlich spürbaren Effekt hervorrufen können.

Es ist sinnvoller mit kleinen Mengen zu beginnen, da die Wirksamkeit der Dosis abhängig von der Person und deren bisherigen Erfahrungen mit Drogen variieren kann. Das Körpergewicht ist in diesem Fall kein hilfreicher Indikator. Kratom weist ein breites Spektrum bei der Wirkung auf, niedrige Dosierungsmengen rufen eine animierende und euphorische Wirkung hervor, höhere Dosierungen wirken dagegen betäubend und entspannend.

Die Nebenwirkungen von Kratom

Kratom kannst du ganz einfach in unserem Shop bestellen. Aufgrund der einfachen Beschaffungsweise beim Kratomkauf unterschätzen viele User die Wirkungsweise und -dauer des Mittels und dosieren zu hoch. Bei einer Überdosierung kommt es in der Regel zu Übelkeit und danach zu Erbrechen, am nächsten Tag erwartet den Konsumenten eventuell ein Kater mit Kopfschmerzen.

Shopsystem by Gambio.de © 2012